Hans Christian Anderesen

Das Mädchen mit den Schwefelhölzern
frei nach Hans Christian Andersen


Er ist immer für sie da.
Wenn sie alleine ist und wenn sie Fragen hat.


Ihre Familie ist arm, und daher muss sie schon als Kind auf dem Marktplatz Streichhölzer verkaufen, damit die Mutter Mehl für den Weihnachtskuchen kaufen kann.

Clara ist schüchtern und traut sich die Leute nicht anzusprechen. Doch der Engel ist bei Ihr. Er gibt Ratschläge, und lässt sich eine Menge einfallen um ihr zu helfen. Als sie am Abend noch kein einziges Streichholz verkauft hat und sie auf dem Weg nach Hause sind, schauen sie in die hell erleuchteten Fenster und beobachten die Leute, wie sie Weihnachten feiern. Um das Mädchen zu trösten, zaubert der Engel ihr ein wunderschönes Weihnachtsfest. Und seid sie die Geigenmusik eines Straßenmusikanten gehört hat, ist ihr sehnlichster Wunsch; Geige zu spielen, doch ein unerfüllbarer Wunsch für ein armes Mädchen. Doch der Engel ermutigt sie, ihren Wunsch nicht aufzugeben.

 

 

 

Engel

 

Wenn Sie anspruchsvolles und ästhetisches Theater lieben, dann freuen Sie sich auf ein wunderbar erzähltes und tröstendes Theaterstück.

 

Der Schauspieler Klaus Hermann zaubert eine phantasievolle Atmosphäre.

Mit rotem Schirm, Koffer und Melone betritt er die Bühne, auf der er als Figurenspieler und Erzähler fungiert und gibt der Bühne mit sich und seinen Figuren so viel Präsenz, dass es eine Freude ist, ihm zuzuschauen.

 

„Hochpoetisch, akribisch in seiner Dynamik gesetzt und mit schauspielerischer Klasse..."

(Rhein Main Presse)

 

 

Familie in der Küche

 

Aus wenigen Requisiten und dem intensiven Spiel wird eine eindrucksvolle Theaterstunde. Ein außergewöhnliches Theatererlebnis mit beeindruckenden Bildern und voller Poesie! Ein Theaterstück, das lange in Erinnerung bleibt.

 

Publikumsstimmen 1

Publikumsstimmen 2

Publikumsstimmen 3

 

Weiter : hier klicken

 

 

 

Angaben zum Stück

 

Inszenierung: Ein Stück mit Figuren / Objekten und einem Schauspieler. Der Spieler ist „Erzähler“ und belebt die Figuren und Objekte sichtbar.

 

Spiel: Klaus Hermann

 

Regie: Rudolf Schmid - Fliegendes Theater Berlin

Musik: Ulrich Wirwoll - Berlin + Rudolf Schmid

Figurenbau: Li Hagman-Schmalenbach/ Berlin

Ausstattung: Rudolf Schmid / Klaus Hermann

Technik: Michael Hermann / Berlin

Ton und Licht: Klaus Hermann

 

 

Familienvorstellung / Abendprogramm.

Auf Anfrage Schulvorstellungen. Über das Theaterbüro erfahren Sie ausführliche Information.

 

Spieldauer: ca. 55 Minuten

 

Tournee:

Licht und Tonanlage bringt das Theater mit!

 

Aufbau: 240 Min.; Abbau: 90 Min.

 

 

Alle Rechte am Wort, Ton und Bild liegen bei HalloDu-Theater.

 

 

HalloDu-Theater